SmartFactory: ausprobieren, erleben, erkennen und trainieren

Unsere SmartFactory ist eine praxisnahe Infrastruktur, ein Trainingszentrum, das alle Möglichkeiten von Industrie 4.0 live demonstriert. Ziel ist es, Ihnen eine einzigartige Umsetzung von digitalisierten und vernetzten Industrie 4.0-Prozessen vorstellen zu können. Das Motto lautet: ausprobieren, erleben, erkennen und trainieren.

In der SmartFactory sind sämtliche Prozesse entlang der Wertschöpfungskette digitalisiert und miteinander vernetzt. Alle Stationen, von der Werkzeugbewirtschaftung im ToolBox-System über die Bearbeitungsoptimierung auf einer 5-Achsen-CNC-Maschine bis zur modularen und flexiblen Montagelinie mit reduzierten Durchlaufzeiten, der Qualitätsprüfung und Verpackung sind mit der Industrie 4.0-Software «Jellix» verbunden. In Echtzeit werden die Informationen mit den Soll-Daten verglichen, die Gesamtanlageneffektivität permanent überwacht und das gesamte System nach Gesichtspunkten des Lean Managements laufend optimiert.

Themen und Inhalte der SmartFactory:

  • Vernetzte Systeme und Prozesse am Beispiel Jellix
  • Tool Management und Tool Logistics
  • Optimierte Fertigung: AVOR und Bearbeitungsstrategien auf 5-Achsen-Fräsmaschine
  • Lean Management auf Montage- und Produktionslinie unter Einbezug von Erkenntnissen aus Ergonomie und Arbeitsplatzgestaltung
  • Schulungsbereich für interaktive Wissensvermittlung
Mit der SmartFactory können wir unseren Kunden und Partnern aufzeigen, dass Industrie 4.0 nicht einfach Modernisierung bedeutet, sondern auch für KMUs ein massgebliches Kostensenkungs- und Produktivitätssteigerungspotenzial bietet.
Olaf Sprich
Leiter Verkauf Mitglied der Geschäftsleitung
Brütsch/Rüegger Tools

Tool Management und Tool Logistics

Unterschiedlichste ToolBox-Systeme ermöglichen eine effiziente Bewirtschaftung von Werkzeugen und Betriebsmitteln. Als Entnahmesysteme garantieren sie dank automatischer Nachbestellung 100% Verfügbarkeit. Die Rückverfolgbarkeit von Schneidwerkzeugen und Messmitteln ist wichtig für die Auditierung und zur Qualitätssicherung und liefert beim Optimieren eines Fertigungsprozesses wertvolle Informationen. Darüber hinaus sind auch die Kalibrierzyklen und -zertifikate hinterlegt. Die Jellix-Software verbindet die ToolBox einserseits mit der Konstruktion und AVOR, anderseits mit den Werkzeugmaschinen und der nachgelagerten Montage- und Qualitätskontrolle. Die Praxis belegt: ToolBox Systeme senken die Kosten für Werkzeuge und Kalibrierung bis zu 20% und sind in weniger als einem Jahr amortisiert.


Optimierte Fertigung auf CNC-Maschinen

Nächste Station: Ein leistungsstarkes 5-Achs-Fräscenter. An der Maschine zeigen Zerspanungsexperten, welch entscheidenden Einfluss Frässtrategie, Schneidwerkzeuge, Spannmittel, aber auch die AVOR – und nicht zuletzt die Werkstückkonstruktion – auf die Qualität und Bearbeitungszeit haben. In der Praxis kann die richtige Frässtrategie die Herstellungskosten eines Werkstückes um bis zu 50% senken. Die produktionsübergreifende Software Jellix liefert sämtliche Daten zum Stand des Produktions-, Fertigungs- und Montagevorgangs übersichtlich auf einem Smartphone, Tablet-PC oder einem anderen Endgerät. Mit der Tracking-Funktion erkennt Jellix jederzeit, wo sich das Werkstück im Produktionsprozess befindet und liefert damit wichtige Informationen zur Durchlaufszeitoptimierung.


Montagelinie

Es folgt eine nach neusten Erkenntnissen des Lean Managements ausgelegte, modulare Montagelinie. Die hier demonstrierten Sachverhalte sind eindrücklich: Verminderung von Beständen um 30%, Reduktion der Durchlaufzeiten um 25% und Gewinn von zusätzlicher wertschöpfender Produktionsfläche bei höchster Flexibilität. Der Lean Management-Profi demonstriert verschiedene Techniken, von der Wertstromanalyse bis zu fliessend und ziehend getakteten Montage- oder Fertigungsprozessen. Alle Tätigkeiten im Montageprozess, wie etwa das Prüfen und Messen von Werkstücken, Verschraubungsvorgänge mit über das Werker-Assistenzsystem gesteuerte Drehmomente, werden automatisch protokolliert. Die Arbeitsplätze sind so gestaltet, dass ein ermüdungsfreies und motiviertes Arbeiten sichergestellt und ein Umbau der gesamten Linie in wenigen Minuten (Modularität für kleine Montagelose) möglich ist.


Weiterbildungsangebote

Die Themenvielfalt und Modularität der SmartFactory erlaubt spannende Weiterbildungsanlässe zu Tool Management und Tool Logistics, Industrie 4.0, Digitalisierung, optimierte Fertigung und Lean Management.

In Schulungen, Seminaren oder individuellen Workshops erleben Teilnehmende, welches Potenzial der Ansatz Industrie 4.0 auch für ein KMU beinhaltet. Kostensenkungen von 20% über alles und bis zu 50% in speziellen Bereichen sind durchaus realistisch.

Mehr erfahren

Sie möchten mehr erfahren oder die SmartFactory live besichtigen? Kontaktieren Sie uns:

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Füllen Sie bitte das Kontaktformular aus, wir setzen uns gerne mit Ihnen in Verbindung.